Menü
  • Las Ramblas, Barcelona
    Las Ramblas in Barcelona


  • Strand, Barcelona

    Strand von Barcelona

Costa Brava Urlaub & Städtereise Barcelona

Die Costa Brava habe ich schon viele Male besucht. Angefangen mit dem typischen Partyziel Lloret de Mar, folgten später Rosas (Roses), Ampuriabrava (Empuriabrava) und L'Estartit, vor allem wegen der breiten und flach abfallenden Sandstrände. In Platja d'Aro gab es dann wieder mehr Leben und mit Calella de Pallafrugell haben wir schließlich noch einen richtig hübschen Ort für den Urlaub an der Costa Brava erlebt. Ausflugsziele gibt es hier auch sehr viele, sodass man sich nicht nur am Strand aufhalten muss.


Direkt zu den Anbietern von Urlaub an der Costa Brava und in Barcelona


Die faszinierende und pulsierende Metropole Barcelona habe ich nicht nur von der Costa Brava aus erkundet, sondern auch zweimal im Rahmen einer Kreuzfahrt und mehrfach als Städtereise nach Barcelona, wenn ich einen Tagesausflug von Salou (an der Costa Dorada) aus gemacht habe. Die Stadt ist einfach immer wieder spannend, nur dass man leider an einem einzigen Tag nicht genug erkunden kann.


Urlaubsziele Costa Brava

Die Costa Brava ist die erste Ferienregion in Spanien (genauer gesagt in Katalonien) die man mit dem Auto von Deutschland aus erreicht, aber natürlich ist auch eine Anreise mit dem Bus oder mit dem Flugzeug nach Girona oder Barcelona möglich.


Beliebte Urlaubsarten sind Badeurlaub, Strandurlaub, Familienurlaub, Campingurlaub, Jugendreisen, Partyurlaub, Erholungsurlaub, Golfurlaub, Wellnessurlaub, Wanderurlaub, Kultur & Natur entdecken, Klassenfahrten, Urlaub im Ferienhaus oder Ferienwohnung. Vor allem um einen Strandurlaub bzw. Badeurlaub an der Costa Brava zu machen, fahren die Urlauber dorthin und das hat auch seinen Grund, denn es gibt zahlreiche Urlaubsorte die sich für einen Badeurlaub besonders eignen.


Den vielleicht besten Strand der Costa Brava zum baden findet man in der Bucht von Rosas, in den Ferienorten Rosas, Sta. Margarita und Ampuriabrava, denn überall ist der Strand nicht nur sehr lang und breit, sondern auch feinsandig und flach ins Meer abfallend. Außerdem gibt es dort überall eine lange Strandpromenade und in jedem Ort auch ein reichhaltiges Angebot an Geschäften, Restaurants und Freizeitmöglichkeiten, wobei Rosas und Sta. Margarita zusammen gehören.


Wir haben damit also alles was wir für einen erholsamen Badeurlaub brauchen, einen herrlichen Strand, eine Strandpromenade und ein gutes Freizeitangebot; da fehlt eigentlich nur noch eine gute Unterkunft. In diesem Fall würden wir das 3-Sterne Hotel Victoria in Rosas (Sta. Margarita) vorschlagen, das mehrere deutsche Reiseveranstalter im Programm haben und welches sich direkt an der Strandpromenade von Sta. Margarita befindet.


Das Essen ist dort für ein 3-Sterne-Hotel völlig in Ordnung (Buffet) und als Tipp kann ich nur empfehlen, dass man versuchen sollte ein Zimmer mit direktem Meerblick zu buchen, denn diese Zimmer haben eine große Terrasse die direkt zum Meer zeigt. Die anderen Zimmer haben größtenteils seitlichen Meerblick, wie auch die meisten Zimmer der anderen Hotels an der Strandpromenade zwischen Sta. Margarita und Rosas, die während unseres Urlaubs auch einen guten Eindruck gemacht haben.


Tipp: Auf der Seite www.costa-brava-infos.de gibt es ausführliche Informationen über alle wichtigen Urlaubsorte an der Costa Brava sowie beliebte Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten, zahlreiche Fotos und viele Reiseangebote.


Natürlich gibt es noch zahlreiche weitere Urlaubsorte an der Costa Brava die sich für einen Badeurlaub eignen, wobei man sich erst genau informieren sollte ob der Strand und der Ort den eigenen Ansprüchen entspricht. Playa de Pals hat ebenfalls einen schönen langen und breiten Sandstrand, allerdings relativ wenig Ort direkt am Meer. L'Estartit kann ebenfalls einen schönen Sandstrand vorweisen und hat auch einen netten Ortskern wogegen die Strände z. B. in Tossa de Mar, Lloret de Mar, Playa d'Aro eher etwas grobkörnig sind und teilweise relativ steil in Meer abfallen.


Ebenfalls schön sind zahlreiche kleine Badebuchten z. B. bei Begur, die teilweise natürlich deutlich mehr Urlaubsflair ausstrahlen als große und breite Strandabschnitte und der Ort Calella de Palafrugell hat mehrere Strände, die allerdings im Wasser teilweise etwas felsig sind, was aber durch die schöne Ursprünglichkeit des Ortes wieder wett gemacht wird.


Wer jetzt nicht die ganze Zeit nur am Strand rumliegen möchte, für den gibt es zahlreiche Möglichkeiten auch einmal einen Ausflug zu machen. Dazu zählen z. B. der hübsche Ort Besalu im Hinterland der Costa Brava, das Dalí Museum in Figueras, das auch für Kinder interessant ist, der Botanische Garten von Blanes oder der von Calella de Palafrugell, die beide schön weit oben auf einem Felsen liegen, die Altstadt von Girona (vielleicht in Kombination mit dem riesigen Shopping-Center am Stadtrand), die Ruinen von Empuries bei L'Escala, die Altstadt von Barcelona mit dem Gotischen Viertel, den Ramblas, der Festung und der Aussicht vom Montjuic und dem Parc Güell u.v.m.


Außerdem gibt es in Playa d'Aro und bei Lloret und Rosas auch Aquaparcs, also Wasserparks in denen sich große und kleine Kinder z. B. auf einer Wasserrutsche, von der es viele Varianten gibt, austoben können. Ein Badeurlaub an der Costa Brava ist also wirklich jedem zu empfehlen der gerne viel Zeit am Strand verbringt und vielleicht auch einmal Lust hat etwas anderes zu sehen.


.

Kontakt für Reiseanfragen

Tel.: 09197/6282-977132

Mail: 700149@tournet.de